Reise durch das Labyrinth der Götter

reise_labyrinth_der_goetter.jpgAuf der Flucht vor der Inquisition gelangen Louis und Riccardo in das »Labyrinth der Götter«. Das mythische Bauwerk wurde einst in weiser Voraussicht von den Göttern als Bindeglied zwischen ihnen und den Menschen errichtet, sollten diese ihre Herkunft vergessen. Die Flüchtigen treffen während ihrer Odyssee auf eine geheimnisvolle Göttin, die sie durch die teils gefahrenreichen Stationen des Labyrinths begleitet - so beginnt ihre Reise durch ein fantastisches Land, an deren Ende eine letzte Prüfung auf sie wartet: Die Totenstadt Nekropolis. Sie wird beherrscht von grausamen Wesen, die das, wovor sich die Menschen nach ihrem Tod fürchten, zu etwas sehr Realem machen.

Weiterlesen: Reise durch das Labyrinth der Götter

Emilia Jones - Club Noir

Roman, Plaisir d’Amour-Verlag, 2006

clubnoir3Brüssel ist nicht gerade der Ort, an dem man Vampire vermutet. Aber genau dort spielt „Club Noir“ von Emilia Jones  - ein erotischer Vampirroman.

Die Londoner Galeristin Jesse Brown wird für vier Wochen dienstlich nach Brüssel geschickt. Sie soll dort  in einer Galerie eine Ausstellung betreuen. Sie mag Brüssel nicht. Am ersten Abend streift sie ziellos durch die Stadt und gerät dabei in den geheimnisvollen „Club Noir". Hier lernt sie Louis kennen, einen Mann, der ihr zuerst faszinierend erscheint, kurze Zeit später aber in einem Nebenzimmer des Clubs zudringlich wird. Jesse wird jedoch von Louis erlöst durch den noch geheimnisvolleren Andrew, der Louis vertreibt und sie ins Hotel zurückbringt.

Weiterlesen: Emilia Jones - Club Noir

Bernard Craw - Sanguis B - Vampire erobern Köln

sanguis_bJohannes van Aaken Verlag, Köln, April 2006

Titelbild. Karen Holdt

Zeichnungen: Sabine Amediek

Auf einem schwarzen Hintergrund ist das Titelbild angebracht, mit einem Rahmen, der an Polaroid-Fotos erinnert. Auf dem Foto sieht man den Kölner Dom, die Hohenzollernbrücke und in Hintergrund den Colonius (Fernmeldeturm), vor dem blutroten Abendhimmel. Im Hintergrund kann man das Gesicht eines Vampirs erkennen. Damit ist das Thema des Romans umrissen.

Weiterlesen: Bernard Craw - Sanguis B - Vampire erobern Köln